Beachcup Greifswald

Goalball

Goalball ist eine paralympische Mannschaftssportart, die speziell für sehbehinderte und blinde Athleten entwickelt wurde. Dabei spielen zwei Teams gegeneinander und versuchen, einen schweren Ball (1,25 kg) mit einem Klingelgeräusch in das gegnerische Tor zu werfen. Die Spieler befinden sich auf einem Spielfeld, das in drei Zonen unterteilt ist, und müssen den Ball mit ihren Händen werfen oder rollen, während sie sich per Hör- und Tastsinn orientieren. Und beim Beachcup spielen wir Goalball natürlich in der Beachvariante mit etwas leichterem Ball. (Text: MissOpenEyes/ Dana Schray)

Foto: behindertensport-wien.at

Showdown

Showdown ist eine Sportart für blinde und sehbehinderte Menschen, die auf einem Tisch mit erhöhten Rändern gespielt wird. Ähnlich wie Tischtennis oder Tennis verwenden die Spieler Schläger, um einen hörbaren Ball über den Tisch zu schlagen und ihn ins gegnerische Tor zu befördern. Es erfordert sowohl physische Fähigkeiten als auch eine ausgeprägte akustische Wahrnehmung sowie schnelle Reaktionszeiten. (Text: MissOpenEyes/ Dana Schray)

Blindenfußball

Blindenfußball ist eine Sportart, bei der blinde und sehbehinderte Spieler mit Augenbinden auf einem kleineren Feld Fußball spielen. Sie verwenden einen Ball mit einer Rassel, um ihn zu verfolgen, und verlassen sich auf akustische Signale, um sich zu orientieren. Kommunikation und Teamarbeit sind entscheidend, da die Spieler miteinander interagieren müssen, um Tore zu erzielen und das Spiel zu kontrollieren. Wir spielen auch diese Sportart beim Beachcup im Sand. (Text: MissOpenEyes/ Dana Schray)

Foto: dfb.de

Kontakt & Ansprechpartner

Heiko Prinz

Ansprechpartner Behindertensport
E-Mail: blindensport.greifswald@gmail.com

Anfahrt & Spielfelder

Sei dabei!

Unser Beachturnierplatz, die tolle Atmosphäre des historischen Fischerdorfs Wieck und unsere unvergleichlichen Sonnenuntergänge sind ein Garant für unvergessliche Turniertag mit eurem Team in der Hansestadt Greifswald.